ALLGEMEINE VERTRAGSBEDINGUNGEN

Willkommen auf der Webseite der Firma Rati Kft. (nachstehend Dienstleister genannt). Die vorliegenden allgemeinen Vertragsbedingungen beinhalten die Bedingungen für die Inanspruchnahme der im Webshop unter www.rati-shop.com (nachstehend Webseite genannt) verfügbaren Dienstleistung (nachstehend Dienstleistung genannt) durch den Kunden (nachstehend Benutzer genannt).

Die in den vorliegenden AVB festgelegten allgemeinen Bestimmungen (Punkt 1-3 sowie 8-9 und 11) gelten unabhängig vom Einkauf auch ohne besonderes Akzeptieren verbindlich für jeden Benutzer, der die Webseite besucht oder darauf surft.

Die vorliegenden Allgemeinen Vertragsbedingungen müssen für den auf der Webseite erfolgenden Kauf aller Warenartikel des Dienstleisters angewendet werden.

Über die Verwaltung der persönlichen Daten des Benutzers verfügt die Datenschutzerklärung.

Die mit der Nutzung der Webseite verbundenen einzelnen technischen Auskünfte und ausführlichen Bedingungen, die in den vorliegenden Allgemeinen Vertragsbedingungen nicht enthalten sind, beinhalten die auf der Webseite zugänglichen Informationen.

Der Inhalt der Webseite ist in ungarischer, englischer und auch in deutscher Sprache zugänglich. Die gewünschte Sprache kann vom Benutzer auf jeder Seite in der rechten oberen Ecke gewählt werden.

Der Benutzer akzeptiert mit der Nutzung der Webseite die vorliegenden Allgemeinen Vertragsbedingungen im Hinblick auf sich selbst als verbindlich und nimmt sie und folgendes zur Kenntnis:

 

1.    DER DIENSTLEISTER

Der Vertrag wird mit der Firma Rati Kft. abgeschlossen.

Name: Rati Kft.

Firmensitz: 7300 Komló, Nagyrét u. 2.

Postanschrift: 7300 Komló, Nagyrét u. 2.          

Name des Vertreters: Attila Rajnai

Firmenregisternummer: 02-09-064760

Eintragendes Gericht: Firmengericht am Gerichtshof Pécs

Steuernummer: 11542935-2-02

EU-Steuernummer: HU11542935

Bank: K&H Bank ZRt.

Bankkontonummer: 10201006-60103525-00000000

IBAN: HU86 1020 1006 6010 3525 0000 0000

Telefonnummer: +36 72 582 420

E-Mail: webshop@rati.hu

 

2.     Auf der Website ausgebüte Tätigkeit

Zweck der Webseite ist der Verkauf von Aufbewahrungs- und Komfortbedarf lösenden, selbst entwickelten Autozubehörprodukten aus Kunststoff. Die bei den Produkten angezeigten Bilder beziehungsweise Farben sind Illustrationen und können sich deshalb von der Realität unterscheiden. 


3.     Bedingungen für die Nutzung der Seite

3.1              Haftung

3.1.1.      Die Informationen auf der Webseite wurden gutgläubig bereit gestellt, dienen jedoch ausschließlich zu Informationszwecken. Für die Genauigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernimmt der Dienstleister keine Haftung.

3.1.2.      Der Benutzer darf die Webseite ausschließlich auf eigenes Risiko nutzen und akzeptiert, dass der Dienstleister außer seiner Haftung für vorsätzlich, schwer fahrlässig oder durch eine Straftat verursachten, ferner das Leben, die körperliche Unversehrtheit oder die Gesundheit schädigenden Vertragsbruch keine Haftung für während der Nutzung entstehende Sach- und Nichtsachschäden übernimmt.

3.1.3.      Der Dienstleister schließt jede Haftung für das von den Benutzern bezeugte Verhalten aus. Der Benutzer haftet in vollem Umfang und ausschließlich für sein eigenes Verhalten. Der Dienstleister arbeitet in einem solchen Fall zur Aufklärung von Rechtsverstößen in vollem Umfang mit den Ermittlungsbehörden zusammen.

3.1.4.      Der Dienstleister ist berechtigt, jedoch nicht verpflichtet, von den Benutzern während der Nutzung der Webseite eventuell zugänglich gemachte Inhalte zu kontrollieren und hinsichtlich der veröffentlichten Inhalte nach auf die Ausübung rechtswidriger Tätigkeit hinweisenden Anzeichen zu suchen.

3.1.5.      Die Seiten der Dienstleistung können Verweisstellen (Links) enthalten, die auf die Seiten anderer Dienstleister führen. Für die Datenschutzpraxis und andere Tätigkeiten dieser Dienstleister übernimmt der Dienstleister keine Haftung.

3.1.6.      Wegen der globalen Beschaffenheit des Internets akzeptiert der Benutzer, dass er verpflichtet ist, bei der Nutzung der Webseite unter gleichzeitiger Berücksichtigung der zutreffenden internationalen gesetzlichen Bestimmungen  vorzugehen. Wenn irgendeine Tätigkeit im Zusammenhang mit der Nutzung der Webseite nach im Staat des Benutzers geltendem Recht unzulässig ist, haftet ausschließlich der Benutzer für die Nutzung.

3.1.7.      Wenn der Benutzer auf der Webseite zu beanstandende Inhalte bemerkt, ist er verpflichtet, dies unverzüglich beim Dienstleister anzuzeigen. Wenn der Dienstleister die Anzeige während seinem gutgläubigen Vorgehen für begründet hält, ist er zur unverzüglichen Entfernung oder Änderung der Informationen berechtigt.

3.1.8.      Der Benutzer ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass er während der Nutzung der Webseite weder direkt noch indirekt gegen Rechte dritter Personen oder gesetzliche Bestimmungen verstößt.

3.1.9.      Die zwischen dem Dienstleister und dem Benutzer aufgrund der vorliegenden Allgemeinen Vertragsbedingungen abgeschlossene Vereinbarung entfällt, wenn der Benutzer seine Registrierung löscht oder wenn der Dienstleister die Registrierung des Benutzers löscht.

3.1.10.  Bei Einkauf ohne Registrierung entfällt die zwischen den Parteien aufgrund der vorliegenden Allgemeinen Vertragsbedingungen abgeschlossene Vereinbarung mit der Erfüllung des Vertrages, d.h. mit der Auslieferung des Produkts und dessen Entgegennahme durch den Benutzer. Selbstverständlich bezieht sich die Aufhebung nicht auf diejenigen Rechte des Benutzers, die ihm im Zusammenhang mit dem elektronisch abgeschlossenen Vertrag zustehen (Widerspruchsrecht, Garantie, Gewährleistung usw.).

 

3.2              Urheberrechte

3.3.1.      Die Webseite insgesamt, deren graphische Bestandteile, Texte und technischen Lösungen und die Bestandteile der Dienstleistung unterliegen dem Urheberrechtsschutz oder anderen mit geistigen Werken verbundenen Rechten (insbesondere Markenschutz). Der Dienstleister ist der Urheberrechtinhaber oder der ermächtigte Benutzer sämtlicher auf der Webseite sowie während der Erbringung der über die Webseite zugänglichen Dienstleistungen angezeigten Inhalte: jeglicher urheberischen Werke beziehungsweise anderen geistigen Schöpfungen (einschließlich unter anderen sämtlicher Graphiken und sonstigen Materialien, der Anordnung und Strukturierung der Webseitenplattform, der verwendeten Software- und anderen Lösungen, Ideen und der Realisierung).

3.3.2.      Das Speichern des Inhalts sowie einzelner Bestandteile der Webseite auf physikalischen oder anderen Datenträgern oder deren Ausdrucken ist zum privaten Gebrauch oder bei vorheriger schriftlicher Zustimmung des Dienstleisters zulässig. Die Nutzung außer der privaten Nutzung – beispielsweise Speicherung in einer Datenbank, Weitergabe, Veröffentlichung oder Anbieten als Download, Handelseinführung – ist ausschließlich mit vorheriger schriftlicher Genehmigung des Dienstleisters möglich.

3.3.3.      Außer den in den vorliegenden AVB festgelegten Rechten räumen weder die Registrierung noch die Nutzung der Webseite beziehungsweise einzelne Bestimmungen in den AVB ein Recht für den Benutzer zu jeglicher Nutzung oder Verwertung jeglicher auf der Webseite angeführten Handelsnamen oder Schutzmarken ein. Außer der mit der zweckentsprechenden Nutzung der Webseite einhergehenden Anzeige und der dazu erforderlichen vorläufigen Vervielfältigung und Anfertigung privater Kopien dürfen diese geistigen Werke ohne vorherige schriftliche Genehmigung des Dienstleisters in keinerlei anderer Form verwendet oder verwertet werden.

3.3.4.      Vom auf der Webseite befindlichen Inhalt dürfen Informationen im Internet nur mit Verweisbezugnahme und unter Einhaltung der folgenden Bedingungen verwendet werden:

-          Die Quelle muss gut sichtbar in Form eines Links angegeben werden. Der Link muss zum gegebenen inhaltlichen Bestandteil führen.

-          Das Einbetten der Hauptseite oder von Unterseiten von www.rati-shop.com in andere Webseiten (z.B. mit Hilfe von Frames) ist unzulässig.

-          Die verlinkende Webseite darf nicht den Eindruck erwecken, dass www.rati-shop.com oder der Dienstleister Inanspruchnahme oder Kauf von auf der Seite angebotenen Dienstleistungen oder Produkten unterstützt, ausgenommen wenn ein mit dem Dienstleister als Vertragspartei abgeschlossener schriftlicher Vertrag andere Verfügungen dazu trifft.

-          Die verlinkende Webseite darf keine falschen Informationen zum zwischen www.rati-shop.com beziehungsweise dem Dienstleister und dem Betreiber der verlinkenden Webseite bestehenden Rechtsverhältnis und zu den Dienstleistungen des Dienstleisters allgemein liefern oder beinhalten.

-          Die verlinkende Webseite darf keine gegen gesetzliche Bestimmungen, Rechte dritter Personen oder den allgemeinen Geschmack verstoßenden Inhalte enthalten.

-          Bei Verstoß gegen die sich auf die Verlinkung beziehenden Bestimmungen ist der Dienstleister berechtigt, den auf die Webseite verweisenden Link sofort entfernen zu lassen. Wenn der Betreiber der Seite ihn auch trotz Aufforderung nicht entfernt, ist der Dienstleister ferner auch dazu berechtigt, die Erstattung seines mit dem Rechtsverstoß zusammenhängenden und dadurch entstandenen Schadens zu verlangen.

3.3.5.      Der Dienstleister behält sich das Recht auf alle Bestandteile seiner Dienstleistungen, insbesondere auf die Domainnamen rati.hu und rati-shop.com, die dazu gehörenden Subdomains und Unterseiten, alle von der Firma Rati Kft. reservierten anderen Domainnamen sowie Werbeplattformen im Internet vor. Verboten ist jede Tätigkeit, die ein Auslisten, Systematisieren, Archivieren oder Aufbrechen (Hacken) der Datenbank des Dienstleisters oder ein Entschlüsseln von deren Quellkode bezweckt, ausgenommen wenn der Dienstleister dazu eine Sondergenehmigung erteilt.

3.3.6.      Ohne Sondervereinbarung oder Inanspruchnahme der zu diesem Zweck dienenden Dienstleistung ist es verboten, die vom Dienstleister zur Verfügung gestellte Plattform beziehungsweise die Datenbank des Dienstleisters mit Umgehung von Suchmaschinen zu ändern, zu kopieren, neue Daten darin unterzubringen oder vorhandene Daten zu überschreiben.

3.3.7.      Mit der Inanspruchnahme der Dienstleistung akzeptiert der Benutzer, dass der Dienstleister die vom Benutzer während der Inanspruchnahme der Dienstleistung hochgeladenen Daten jederzeit und überall im Rahmen der diesbezüglichen Datenschutzinformationen ohne Einschränkung und separate Vergütung verwenden kann.

 

4.        Einkaufen auf der Webseite

4.1              Registrierung

4.1.1.      Alle Teile des Inhalts der Webseite sind für jegliche Benutzer gratis und ohne Registrierung zugänglich. Dementsprechend ist die gültige Registrierung keine Bedingung für den Einkauf auf der Webseite, d.h. der Benutzer hat auch ohne Anmeldung und Registrierung die Möglichkeit zum Surfen auf der Webseite sowie zum Aussuchen und Bestellen gewünschter Produkte.

4.1.2.      In dem Fall, wenn sich der Benutzer auf der Seite www.rati-shop.com registrieren möchte, kann er das nach Anklicken des Menüpunktes „Registrierung” in der rechten oberen Ecke der Startseite (nachstehend Registrierungsplattform genannt) tun.

4.1.3.      Auf der angezeigten Plattform kann der Benutzer sich für die „Registrierung mit Profil bei Facebook”, für die „Registrierung mit Profil bei Google+” entscheiden beziehungsweise einen davon vollkommen unabhängigen vereinfachten Registrierungsvorgang durchlaufen.

4.1.4.      Registrierung mit Profil bei Facebook: Auf der nach Anklicken der Schaltfläche für die „Registrierung mit Facebook” erscheinenden Plattform kann der Benutzer die Registrierung mit Angabe seines Benutzernamens und Passworts bei Facebook vornehmen.

4.1.5.      Registrierung mit Profil bei Google+: Auf der nach Anklicken der Schaltfläche für die „Registrierung mit Google+” erscheinenden Plattform kann der Benutzer die Registrierung mit Angabe seines Benutzernamens und Passworts bei Google+ vornehmen.

4.1.6.      Vereinfachte Registrierung: Der auf der Registrierungsplattform erscheinende Datenbogen wird vom Benutzer sinngemäß mit seinen echten Daten ausgefüllt. Der Benutzer verpflichtet sich, die während der Registrierung angegebenen persönlichen Daten bei Bedarf zu aktualisieren, damit diese zeitgemäß, vollständig und der Realität entsprechend sind. Die während der Registrierung angegebenen Daten werden vom System gespeichert und beim nächsten Einkauf braucht sich der Benutzer nur noch in seinem eigenen Benutzerkonto anmelden.

Während der Registrierung ist die Angabe der folgenden Daten Pflicht:

-          Nachname,

-          Vorname,

-          E-Mail,

-          Passwort,

-          Passwortbestätigung.

4.1.6.1. Wenn der Benutzer den Datenbogen zur Registrierung entsprechend seinen echten Daten ausgefüllt hat, kann er seine Registrierung mittels Anklicken der Schaltfläche „Registrierung” abschließen. Über den Erfolg der Registrierung informiert der Dienstleister den Benutzer in einer E-Mail und schickt ihm einen Aktivierungslink, der zur Bestätigung der Registrierung erforderlich ist.

4.1.7.      Der Benutzer ist berechtigt, seine Registrierung jederzeit mit einer an die E-Mail-Adresse webshop@rati.hu geschickten Nachricht. Nach dem Eingang der E-Mail sorgt der Dienstleister unverzüglich für die Löschung der Registrierung. Die Benutzerdaten des Benutzers werden nach dem Löschen umgehend aus dem System entfernt. Nach dem Entfernen besteht zur Wiederherstellung der Daten keine Möglichkeit mehr.

4.1.8.      Wenn sich der Benutzer zuvor bereits registriert hat, kann er sich durch Anklicken der Schaltfläche „Anmeldung” auf der Hauptseite in seinem Benutzerkonto anmelden.

4.1.9.      Für die Geheimhaltung der Benutzerzugangsdaten – insbesondere des Passwortes – haftet ausschließlich der Benutzer. Wenn der Benutzer Kenntnis davon erlangt, dass eine unbefugte dritte Person in den Besitz seines bei der Registrierung angegebenen Passwortes gelangt ist, ist er verpflichtet, sein Passwort unverzüglich zu ändern. Wenn vermutet werden kann, dass die dritte Person das Passwort in irgendeiner Weise missbraucht, ist er verpflichtet, den Dienstleister zu benachrichtigen.

4.1.10.  Der Benutzer kann sein während der Registrierung angegebenes Passwort jederzeit unter dem Menüpunkt „Mein Konto” ändern. Sollte er sein Zugangspasswort vergessen haben, schickt der Dienstleister dem Benutzer nach Anklicken der Schaltfläche „Passwort vergessen” unter dem Menüpunkt „Anmeldung” und nach Angabe der registrierten E-Mail-Adresse ein neues Zugangspasswort zu, dass nach dem Einloggen jederzeit geändert werden kann.

4.1.11.  Der Benutzer verpflichtet sich, die während der Registrierung angegebenen persönlichen Daten bei Bedarf zu aktualisieren, damit diese zeitgemäß, vollständig und der Realität entsprechend sind.

 

4.2              Bestellung

4.2.1.      Service-Aufträge werden von Montag bis Freitag von 8.00 bis 14.00 Uhr in der Zeit verarbeitet, so dass Bestellungen, die nach 14:00 Uhr gesendet wird erst am nächsten Werktag bearbeitet werden. Es ist daher möglich, dass eine Bestellung die am Freitag nach 14:00 Uhr gesendet wurde, um zu verarbeiten Aufträge werden erst am Montag der nächsten Woche stattfinden. Vor Beginn der Bestellung kann sich der Benutzer auf der Startseite in seinem eigenen Konto anmelden oder sich auf der Seite registrieren, jedoch ist die Registrierung keine Bedingung für die gültige Bestellung. Zweck der Registrierung ist es, dem Benutzer den Ablauf bei seinen späteren Bestellungen zu erleichtern.

4.2.2.      Nach dem Einloggen auf der Startseite erscheint ein Suchfeld für die „Autotypauswahl”, wo der Benutzer die Auswahl der auf der Webseite des Dienstleisters verfügbaren Produkte eingrenzen kann. In der „Autotypauswahl” steht dem Benutzer die Eingrenzung nach den folgenden Kriterien zur Verfügung:

  1. Automarke: Es erscheinen den vom Dienstleister vertriebenen Produkten entsprechende Automarken.
  2. Autotyp: Es erscheinen ausschließlich zur gegebenen Automarke gehörende Typen, jedoch auch von denen nur diejenigen, zu denen der Dienstleister Produkte vertreibt.
  3. Modelljahr: das Jahr, ab welchem der Autotyp offiziell erhältlich ist.
  4. Produkttyp: Auswahl unter den nach den unter den vorherigen 3 Punkten festgelegten Bedingungen zur Verfügung stehenden und vom Dienstleister vertriebenen Produkten (z.B. Armstütze). Die Suche funktioniert auch in dem Fall, wenn der Benutzer das Feld leer lässt. In diesem Fall werden jedoch nach dem Anklicken der Schaltfläche „OK” sämtliche Produkte angezeigt.

4.2.3.      Wenn der Benutzer das gesuchte Produkt nicht findet, kann er dem Dienstleister seine Anfrage durch sinngemäßes Ausfüllen der Kommunikationsplattform „Nicht gefunden, wonach Sie suchen?” im Menü auf der rechten Bildschirmseite (E-Mail-Adresse, Autotyp, Produkttyp) direkt zusenden, der ihm seine Anfrage per E-Mail beantwortet. Der Benutzer wird über das erfolgreiche Absenden der Nachricht in einem sich öffnenden Fenster informiert und erhält dazu keine separate Benachrichtigung per E-Mail.

4.2.4.      Wenn der Benutzer das Verzeichnis der Produkte nicht eingrenzen möchte, kann er sich im oberen Feld der Startseite das aktuelle und komplette Produktangebot des Dienstleisters anschauen (Armster 1-2-S, Packster, Headster usw.) und nach Belieben auswählen und suchen.

4.2.5.      Die sich auf das Produkt beziehenden sonstigen Informationen (Funktionen, Produktmerkmale, Montageanleitungen) kann sich der Benutzer durch Anklicken des Produkts anschauen.

4.2.6.      Durch Anklicken der Schaltfläche „In den Warenkorb” auf der Seite mit den Informationen zu den Merkmalen des Produkts kann der Benutzer das zu bestellen gewünschte Produkt nach seinen Bedürfnissen auswählen und eine Liste mit den zu bestellen beabsichtigten Produkten erstellen (nachstehend Warenkorb genannt). Die Unterbringung des Produkts im Warenkorb ist keine verbindliche Bestellung des Produkts.

4.2.7.      Wenn die Beschreibung der Produkte nicht eindeutig ist, kann der Benutzer über die unter Punkt 1 angegebene E-Mail-Adresse auch per E-Mail nach Unterstützung fragen.

 

4.3.            Preise von Produkten

4.3.1.      Die Produktpreise sind auf der Webseite inklusive der Umsatzsteuer und auch sonstiger Abgaben angegeben. Im Produktpreis nicht inbegriffen sind die Auslieferungskosten.

4.3.2.      Der Preis der Produkte wird in ungarischen Forint (HUF, Ft) oder in Euro (EUR) angegeben, je nachdem, welches Land der Benutzer auf der Startseite als Kaufort ausgewählt hat.

 

4.4.             Bestellungsablauf für registrierte Benutzer

4.4.1.        Nach der Anmeldung kann der Benutzer eine Bestellung für die auf der Webseite angeführten Produkte abgeben. Der Benutzer kann sich über die ausführlichen Merkmale, den Preis und den Namen des zu bestellen gewünschten Produkts nach Anklicken des Produktbildes informieren.

4.4.2.      Wenn der Benutzer das zu bestellen beabsichtigte Produkt ausgewählt und mittels Anklicken der Schaltfläche „In den Warenkorb” im Warenkorb abgelegt hat, kann er auf der danach erscheinenden Plattform auswählen, das Produkt durch Anklicken der Schaltfläche „Kasse” zu kaufen oder sich mit Hilfe der Schaltfläche „Einkauf fortsetzen” weiter im Webshop umzusehen. 

4.4.3.      Wenn der Benutzer auf die Schaltfläche „Kasse” klickt, muss er im erscheinenden Feld die Rechnungsinformationen (wenn er zum ersten mal im Webshop bestellt, werden diese vom System gespeichert und er braucht sie beim nächsten Einkauf nicht erneut angeben), die Lieferanschrift, falls diese nicht mit der Rechnungsanschrift übereinstimmt, sowie die gewünschte Zahlungsart angeben. Im selben Feld kann der Benutzer die Richtigkeit seiner Bestellung kontrollieren, denn sämtliche im Warenkorb abgelegten Produkte werden auf der Bestellseite angezeigt, wo er Auskunft über den zu bezahlenden Endbetrag – inklusive Lieferkosten - erhält.

4.4.4.      Auf der Bestellseite kann der Benutzer die Richtigkeit seiner angegebenen Daten beziehungsweise Bestellung kontrollieren, hat auch die Möglichkeit zur Änderung von Dateneingabefehlern und kann sich auch den Endbetrag seiner Bestellung ansehen, in dem auch die Lieferkosten inbegriffen sind. Wenn der Benutzer das im Warenkorb abgelegte Produkt doch nicht kaufen möchte, kann er es mittels Anklicken des Papierkorbsymbols neben dem Namen des Produkts aus der Liste entfernen beziehungsweise sogar die Anzahl an Produkten mittels manueller Eingabe der gewünschten Stückzahl erhöhen oder verringern. 

4.4.5.      Durch Anklicken der Schaltfläche „Bestellen” schickt der Benutzer seine Bestellung an den Dienstleister, was als Vertragsangebot gilt.

4.4.6.      Die Liste mit den Produkten kann sich der Benutzer auch mittels Anklicken der Schaltfläche „Produkte im Warenkorb” in der rechten oberen Ecke der Startseite anschauen beziehungsweise auch ohne Öffnen der Warenkorbseite sofort auf die Kassenseite gelangen, wenn er auf die Schaltfläche „Kasse” in der rechten oberen Ecke der Startseite klickt.

4.4.7.      Der Benutzer kann sich während des unter Punkt 4 geregelten Einkaufsablaufs jederzeit im eigenen Benutzerkonto anmelden, wenn er dies vor Beginn des Einkaufs noch nicht getan hat.

 

4.5.            Einkauf ohne Registrierung

4.5.1.      Wenn der Benutzer kein registrierter Benutzer ist und sich auch nicht registrieren möchte, ist das kein Hindernis dafür, eine Bestellung für das von ihm ausgesuchte Produkt abzugeben. In diesem Fall kann der Benutzer den Bestellvorgang genauso abschließen wie die registrierten Benutzer. Die unter Punkt 4.4 festgelegten Bedingungen sind auch für nicht registrierte Benutzer in entsprechender Weise richtungweisend. Ein Unterschied besteht nur darin, dass man sich nicht registrieren und so im System anmelden muss sowie dass die angegebene Rechnungs- beziehungsweise Lieferanschrift vom System nicht gespeichert wird und demzufolge beim nächsten Einkauf erneut angegeben werden muss.

 

4.6.            Angebotsverbindlichkeit, Rückbestätigung

4.6.1.      Der Eingang des vom Benutzer geschickten Angebots wird vom Dienstleister innerhalb von 48 Stunden nach dem Eingehen des Angebots über eine automatische E-Mail mit Rückbestätigung an den Benutzer bestätigt, in der die vom Benutzer während des Einkaufs beziehungsweise der Registrierung angegebenen Daten, Aufzählung, Menge und Preis der zum bestellten Produkt gehörenden Bestandteile, Lieferkosten und Bestellnummer und das Datum der Bestellung enthalten sind. Wenn der Benutzer hinsichtlich der in der E-Mail zur Rückbestätigung enthaltenen Daten einen Fehler entdeckt, muss er das unverzüglich beim Dienstleister melden, um die Erfüllung von unerwünschten Bestellungen zu vermeiden.

4.6.2.      Der Benutzer ist von der Angebotsverbindlichkeit entbunden, wenn er die E-Mail mit der Rückbestätigung vom Dienstleister nicht innerhalb von 48 Stunden bekommt.

4.6.3.      Diese E-Mail mit Rückbestätigung ist keine Annahme des vom Benutzer gemachten Angebots seitens des Dienstleisters. Zu diesem Zeitpunkt kommt kein gültiger Vertrag zustande.

4.6.4.      Der Dienstleister nimmt das Angebot des Benutzers – innerhalb 2 Arbeitstages nach dessen Eingang – über eine separate E-Mail mit Annahme an, in welcher er den Benutzer über das Zustandekommen des Vertrages, über die Zahlungsweise beziehungsweise über die voraussichtliche Lieferzeit informiert. Bei einem Versäumen dieser Frist wird der Benutzer von der Angebotsverbindlichkeit entbunden. Der Vertrag kommt bei Eingang der E-Mail des Dienstleisters mit der Annahme des Angebots zustande.

4.6.5.      Die Bestellung gilt als elektronisch abgeschlossener Vertrag, für den die Bestimmungen in Gesetz CVIII aus dem Jahre 2001 über einzelne Fragen zu elektronischen Handelsdienstleistungen sowie mit der Informationsgesellschaft zusammenhängende Dienstleistungen richtungweisend. Der Vertrag unterliegt der Wirksamkeit von Regierungsverordnung 17/1999 (II.15.) über zwischen fernen Parteien abgeschlossene Verträge und berücksichtigt die Bestimmungen von Richtlinie 2011/83/EU des Europäischen Parlaments und Rates über die Rechte der Verbraucher. 

4.6.6.      Ein Vertrag kann im Webshop in ungarischer, englischer und deutscher Sprache abgeschlossen werden.

4.6.7.      Der über die Webseite angeschlossene Vertrag gilt als schriftlicher Vertrag, der vom Dienstleister mit Eingangsdaten versehen wird und so nachträglich zugänglich ist. Der Dienstleister unterwirft sich keinerlei Verhaltenskodexbestimmungen.

 

4.7.            Zahlung

4.7.1.      Barzahlung per Nachnahme bei Auslieferung der Ware: Der Benutzer bezahlt den Endbetrag der Bestellung bei Entgegennahme des/der bestellten Produkte(s) in Bargeld an den Zustellungsboten. Zur Zahlung per Nachnahme besteht nur bei Auslieferung innerhalb Ungarns Gelegenheit.

4.7.2.      Mit Online-Bankkarte: Die sofortige Bezahlung des Endbetrags der Bestellung kann auch über das Bankkartensystem der K&H Bank erfolgen. Das System verwendet eine sichere Verbindung und ist automatisch. Über die mit der Bestellung zusammenhängenden persönlichen Daten und die sich auf den Inhalt des Einkaufs beziehenden Informationen bekommt die K&H Bank vom Dienstleister keine Benachrichtigung und auch der Dienstleister wird nicht vom Dateninhalt der Bezahlungsseite benachrichtigt und speichert diese nicht. Zur Kartenzahlung muss das Internetbrowserprogramm des Benutzers SSL-Verschlüsselung unterstützen. Der als Endbetrag der Bestellung bezahlte Betrag wird sofort auf dem Girokonto des Benutzers gesperrt.

4.7.3.      Mit PayPal: Der Benutzer bezahlt den Preis für die bestellten Produkte vor deren Auslieferung beziehungsweise Entgegennahme mittels PayPal-Überweisung auf das Konto des Dienstleisters bei PayPal. Bei Vorausüberweisung ist der Benutzer erst nach der Gutschrift der Überweisung zur Entgegennahme der bestellten Produkte berechtigt.

4.7.4.      Der Benutzer hat keine Gelegenheit, den Preis für das Produkt bei Entgegennahme des Produkts beim Zustellungsboten mittels Bankkarte zu begleichen.

4.7.5.      Webshop akzeptiert die folgenden Kartentypen:

  •  Master Card, MasterCard Electronic, Maestro
  • VISA, VISA Electron, VPay
  • JCB
  • American Express
  • Diners Club

Webshop verwendet das Kartenzahlungsmodul der K&H Bank (www.kh.hu), das den Sicherheitsverfahren und Vorschriften von jeder VISA (Verified by VISA, VbV) und MasterCard (MasterCard Secure Code, MCSC) gerecht wird. Alle Zahlungstransaktionen gehen im Rahmen von VbV- und MCSC-Transaktionen vonstatten.

 

4.8.            Rechnung

4.8.1.      Der Dienstleister schickt dem Benutzer vor der Auslieferung der bestellten Produkte zur Bescheinigung der Bezahlung eine Rechnung an die vom Benutzer angegebene E-Mail-Adresse oder zusammen mit dem Produkt eine ausgedruckte Rechnung.

 

4.9.            Lieferung

Der Dienstleister ist gemäß den in der E-Mail zur Rückbestätigung enthaltenen Bedingungen verpflichtet, die vom Benutzer bestellten Produkte an die in der Bestellung angegebene Lieferanschrift zuzustellen. Der Benutzer ist wiederum verpflichtet, das bestellte Produkt unter der bei der Bestellung angegebenen Lieferanschrift entgegen zu nehmen.

4.9.1.      Lieferfrist

Die Auslieferungsfrist für die Produkte beträgt 2-6 Arbeitstage ab Eintreffen der E-Mail mit der Annahme gemäß Punkt 4.6.4.

Der Dienstleister ist nicht in der Lage, Auslieferungen zu festgelegten Zeitpunkten zu übernehmen.

4.9.2.      Lieferungsart

4.9.2.1.Der Dienstleister lässt dem Benutzer das Produkt über den mit ihm in vertraglicher Beziehung stehenden Botendienst GLS zukommen.

4.9.2.2.Über den Zeitpunkt der Aushändigung des Pakets an den Botendienst benachrichtigt der Dienstleister den Benutzer per E-Mail. Die Auslieferung des Pakets an die vom Benutzer angegebene Adresse findet am Tag nach der Benachrichtigung statt.

4.9.2.3.Die Zustellung der Pakete erfolgt an Werktagen im Zeitraum von 8 bis 17 Uhr. Wenn sich der Benutzer in diesem Zeitraum nicht zu Hause aufhält, ist es möglich und zweckmäßig, als Lieferadresse die Arbeitsstellenadresse anzugeben. Der Botendienst versucht eine zweimalige Zustellung. Ist die erste Zustellung erfolglos, hinterlässt der Botendienst dem Benutzer eine Nachricht mit Angaben, wie er zu erreichen ist. Der Benutzer kann darüber Kontakt zum Zustellungsboten aufnehmen, um einen erneuten Auslieferungstermin zu vereinbaren. Der Benutzer ist verpflichtet, die Kosten für die 2. erfolglose Auslieferung an den Dienstleister zu bezahlen.

4.9.2.4.Der Benutzer ist verpflichtet, dass Paket bei der Zustellung in Anwesenheit des Zustellungsboten zu prüfen und bei am Paket festgestellter Beschädigung die Aufnahme eines Protokolls zu verlangen. In einem solchen Fall liefert der Zustellungsbote das Produkt an den Dienstleister zurück und sorgt unentgeltlich für einen Umtausch des Produkts. Der Dienstleister berechnet in einem solchen Fall nur einmalige Lieferkosten. Wenn das Produkt oder die Verpackung beschädigt ist, ist der Benutzer nicht verpflichtet, das Paket entgegenzunehmen. Mit der Entgegennahme der Rechnung und des Produkts erfolgt jedoch auch die quantitative und qualitative Abnahme des Produkts, weshalb der Dienstleister nicht in der Lage ist, nachträgliche Reklamationen ohne Protokoll zu akzeptieren. Nach vollzogener Annahme der Rechnung und des Produkts kann der Benutzer nur noch sein Widerspruchsrecht gemäß Punkt 5 ausüben. 

4.9.2.5.Zur persönlichen Entgegennahme hat der Benutzer keine Möglichkeit.

4.9.3.      Liefertarif

4.9.3.1.Im Kaufpreis für das bestellte Produkt ist der Liefertarif nicht inbegriffen, wozu der Dienstleister den Benutzer mit Hilfe einer auf der Webseite untergebrachten Tariftabelle, ferner auch auf der Bestellseite gemäß Punkt 4.4.4 der vorliegenden AVB über die Lieferkosten informiert, des weiteren errechnet das System bereits beim Ablegen des Produkts im Warenkorb automatisch den zu bezahlenden Liefertarif und der Benutzer sieht diesen so auf allen Webseiten in der Menüspalte auf der rechten Seite.


5.      Widerspruchsrecht

5.1.Der Benutzer ist berechtigt, innerhalb von 14 Tagen nach Entgegennahme des Produkts ohne Begründung Widerspruch gegen den Kauf zu erheben. Seine Widerspruchserklärung kann er dem Dienstleister unter der unter den Daten des Dienstleisters angegebenen Postanschrift oder E-Mail-Adresse mitteilen. Der Benutzer ist bei Widerspruch verpflichtet, dem Dienstleister das Produkt an die unter Punkt 1 angegebene Anschrift des Dienstleisters zurückzusenden. Die Kosten für die Rücksendung des Produkts an die unter Punkt 1 angegebene Anschrift des Dienstleisters trägt der Benutzer. Der Dienstleister ist nicht in der Lage, per Nachnahme gesendete Pakete entgegen zu nehmen. Außerdem trägt der Benutzer im Zusammenhang mit dem Widerspruch keinerlei andere Kosten. In diesem Fall ist der Dienstleister verpflichtet, dem Benutzer den Kaufpreis des Produkts – einschließlich der Kosten für die Auslieferung – unverzüglich, jedoch spätestens innerhalb von 30 Tagen nach dem Widerspruch rückzuerstatten. Die Rückerstattung des Kaufpreises ist ausschließlich mittels Banküberweisung möglich, weshalb der Benutzer verpflichtet ist, dem Dienstleister gleichzeitig mit der Mitteilung seiner Widerspruchsabsicht seine Bankkontonummer zur Verfügung zu stellen. 

5.2.            Bei schriftlich erfolgendem Widerspruch ist dies als fristgemäß geltend gemacht zu betrachten, wenn der Benutzer seine diesbezügliche Erklärung innerhalb von 14 Arbeitstagen (selbst am 14. Arbeitstag) an den Dienstleister abschickt – z.B. bei der Post aufgibt. 

5.3.            Vom Dienstleister zur Berechnung der Frist berücksichtigt wird bei auf dem Postweg erfolgender Mitteilung das Datum der Postaufgabe, bei E-Mail-Nachrichten die Zeit vom Absenden der E-Mail. Der Benutzer gibt sein Schreiben als Empfehlungsschreiben bei der Post auf, damit sich das Datum der Aufgabe eindeutig nachweisen lässt.

5.4.            Nach der Ankunft des Produkts beim Dienstleister nimmt der Dienstleister das Öffnen des Pakets beziehungsweise die Untersuchung des zurückgesendeten Produkts mit Hilfe einer Videokamera auf. Der Zweck der Aufnahme ist der Beweis des tatsächlichen Paketinhalts (beispielsweise ob das zurückgesendete Produkt beschädigt oder unvollständig war).

5.5.            Der Benutzer kann von seinem Widerspruchsrecht beim Verkauf von Waren, die an die Person des Benutzers gebunden sind beziehungsweise aufgrund von Anweisungen oder auf ausdrücklichen Wunsch des Benutzers hergestellt wurden.

5.6.            Der Dienstleister ist berechtigt, vom Benutzer die Erstattung seines aus zweckfremdem Gebrauch des Produkts resultierenden Schadens zu verlangen.

 

6.         Absage einer Bestellung

6.1.            Wenn dem Benutzer das bereits bestellte Produkt nachher dennoch nicht zusagt, hat er die Möglichkeit, die Bestellung – spätestens am Tag nach deren Absendung - abzusagen.

6.2.            Die Bestellung kann vom Benutzer nur mit einer schriftlich an die unter Punkt 1 angegebene E-Mail-Adresse geschickten Nachricht abgesagt werden. Die Absage ist ausschließlich dann wirksam, wenn darin – im Interesse der eindeutigen Identifizierbarkeit – die laufende Nummer der Bestellung sowie eine eindeutige Willenserklärung bezüglich der Absage der Bestellung enthalten sind.

6.3.            Die Bestellung kann auf andere Weise, insbesondere telefonisch nicht abgesagt werden. Bei Telefonanrufen mit derartigem Inhalt informiert der Dienstleister den Benutzer, dass die telefonisch abgesagten Bestellungen nicht aus dem Verzeichnis entfernt werden und der Benutzer alle Kosten dafür tragen muss!

 

7.         Garantie und Gewährleistung

 

7.1.            Garantie

7.1.1.      Entsprechend den Bestimmungen von Regierungsverordnung 151/2003 (IX.22.) über die sich auf die einzelnen Verbrauchsartikel beziehende Garantiepflicht beträgt die Pflichtgarantiezeit, deren Beginn der Tag der Aushändigung des Produkts an den Benutzer ist, 1 Jahr.

7.1.2.           Da der Dienstleister jedoch keine der Wirksamkeit der unter Punkt 7.1.1 unterliegenden, zum Bereich der Pflichtgarantie gehörenden Produkte verkauft, stellt der Dienstleister als Hersteller des Produkts eine von sich aus übernommene Garantiezeit – mit der in der Produktbeschreibung auf der Webseite angeführten Garantiezeitdauer – für den Benutzer sicher. Der Benutzer kann seinen Garantieanspruch mit der Rechnung geltend machen (die Kaufdatum, Produktname usw. beinhaltet), weshalb der Benutzer verpflichtet ist, die Rechnung aufzubewahren und dem Dienstleister im Zusammenhang mit jeglichem Garantieanspruch zu zeigen.

7.1.3.           Während der Garantiezeit verpflichtet sich der Dienstleister nach Wahl des Benutzers zum Umtausch oder zur Reparatur des defekten Produkts. Wenn Reparatur und Umtausch nicht möglich sind, nimmt der Dienstleister das defekte Produkt nach Wahl des Benutzers zurück und erstattet dem Benutzer den Kaufpreis zurück ODER er gewährleistet vom Preis für das Produkt eine zum Fehler im Verhältnis stehende Preissenkung. Wegen unbedeutenden Fehlern wird keinem Widerspruch stattgegeben.

7.1.4.           Die Garantiezeitdauer verlängert sich um die Dauer der Reparatur und bei Umtausch beziehungsweise Reparatur des Produkts oder von bedeutenderen Teilen davon beginnt die Garantiezeit erneut.

7.1.5.           Die Garantiepflicht bezieht sich auf diejenigen Fehler, die bereits bei der Abnahme bestanden haben. Zum Nachweis dessen, dass die Fehlerursache bei der Abnahme des Produkts nicht vorgelegen hat, ist der Dienstleister verpflichtet.

 

7.2.           Gewährleistung

7.2.1.           Unabhängig von der Garantie kann der Benutzer während einer Verjährungsfrist von 2 Jahren ab dem Zeitpunkt der Abnahme seine Gewährleistungsansprüche für diejenigen Produktfehler geltend machen, die zum Zeitpunkt der Aushändigung des Produkts bereits existiert haben.

7.2.2.           Nach der Feststellung des Fehlers ist der Benutzer, sobald sich ihm Gelegenheit dazu bietet, verpflichtet, dem Dienstleister seine mit dem Fehler zusammenhängende Beanstandung und seinen Gewährleistungsanspruch mitzuteilen. Wenn der Benutzer seine Beanstandung nicht innerhalb von 2 Monaten nach der Feststellung des Fehlers mitteilt, haftet er für den daraus resultierenden Schaden. Wenn die ausgelieferte Ware sichtbare Material- oder Produktionsfehler aufweist, wozu auch die bei der Lieferung entstandenen Beschädigungen gehören, dann ist der Benutzer verpflichtet, dem Dienstleister derartige Fehler mitzuteilen.

7.2.3.           Bei innerhalb von sechs Monaten nach der Erfüllung des Vertrages festgestellten Fehlern muss vermutet werden, dass der Fehler bereits zum Zeitpunkt der Leistung bestanden hat, ausgenommen wenn sich diese Vermutung nicht mit der Beschaffenheit des Fehlers oder Produkts vereinbaren lässt. In einem solchen Fall ist der Dienstleister nur dann von der Gewährleistung entbunden, wenn er diese Vermutung widerlegt, d.h. nachweist, dass der Fehler am Produkt nach der Aushändigung an den Benutzer entstanden ist. Wenn der Dienstleister nachweisen kann, dass die Ursache für den Fehler aus einem vom Benutzer verschuldeten Grund aufgetreten ist, ist er nicht verpflichtet, dem vom Benutzer gestellten Gewährleistungsanspruch stattzugeben. Nach Ablauf von sechs Monaten muss im Streitfall jedoch bereits vom Benutzer nachgewiesen werden, dass der Fehler bereits zum Zeitpunkt der Leistung bestanden hat.

7.2.4.           Bei begründeten Gewährleistungsansprüchen ist der Dienstleister verpflichtet, gemäß Punkt 7.1.2 vorzugehen.

 

7.3.          Geltendmachung von Garantie- und Gewährleistungsansprüchen

7.3.1.           Seine Garantie- und Gewährleistungsansprüche kann der Benutzer unter der folgenden Adresse geltend machen:

Name: Rati Kft.

Anschrift: 7300 Komló, Nagyrét u. 2.

E-Mail: webshop@rati.hu

 

8            Möglichkeiten zur Geltendmachung von Rechten

8.1.           Beschwerdebearbeitungsstelle

8.1.1. Der Benutzer kann seine Verbraucherbeanstandungen im Zusammenhang mit dem Produkt oder der Tätigkeit des Dienstleisters über die folgenden Kontaktmöglichkeiten vortragen:

Postanschrift: Rati Kft., 7300 Komló, Nagyrét u. 2., Ungarn

Telefon: +3672 582 420

E-Mail: webshop@rati.hu   

 

8.2.          Art der Beschwerdebearbeitung

8.2.1.           Der Dienstleister antwortet spätestens innerhalb von 48 Stunden nach der über die Kontaktmöglichkeiten gemäß Punkt 8.1 erfolgten Unterbreitung der mit dem Produkt oder mit der Tätigkeit des Dienstleisters verbundenen Verbraucherbeanstandung – wobei die Zeit der arbeitsfreien Tagen gemäß diesen AVB nicht mitgerechnet wird – sachlich auf die Beanstandung des Benutzers und gibt bei Gelegenheit zur Geltendmachung von Rechten den möglichen Ort für die Geltendmachung von Rechten, die Art und Weise dafür sowie die dafür offen stehenden Fristen an.

 

8.3.        Beschwerdebearbeitungszeit 

<p%3E8.3.1.           Der Dienstleister nimmt die vom Benutzer vorgelegten Beanstandungen unter den unter Punkt 8.1 angegebenen direkten Kontaktmöglichkeiten an Werktagen von 8:00 bis 15:00 Uhr entgegen.

 

8.4.         Sonstige Möglichkeiten zur Geltendmachung von Rechten

8.4.1.           Falls sich ein zwischen dem Dienstleister und dem Benutzer eventuell bestehender Verbraucherrechtsstreit im Zuge von Verhandlungen mit dem Dienstleister nicht klären lässt, stehen dem Benutzer die folgenden Möglichkeiten zur Geltendmachung von Rechten zur Verfügung:

-          Einreichen einer Beschwerde bei den Verbraucherschutzbehörden,

-          Veranlassung eines Verfahrens bei einem Schlichtungsgremium,

-          Einleitung eines Gerichtsverfahrens.

 

9.        Einseitige Änderung der Allgemeinen Vertragsbedingungen

9.1.            Der Dienstleister ist berechtigt, die vorliegenden Allgemeinen Vertragsbedingungen bei vorheriger Informierung der Benutzer auch einseitig zu ändern. Die geänderten Bestimmungen werden gegenüber dem Benutzer nach dem Inkrafttreten anlässlich der ersten Nutzung der Webseite wirksam und müssen für die danach abgegebenen Bestellungen angewendet werden.

 

10.     Vorbehalt von Eigentumsrecht

10.1.     Bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bleibt die Ware Eigentum des Dienstleisters. Wenn die Ware – aus irgendeinem Grund – vor der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises in den Besitz des Benutzers gelangt, haftet er in Richtung Dienstleister hinsichtlich aller Schäden, zu deren Erstattung niemand verpflichtet werden kann.

 

11.    Sonstige Bestimmungen

11.1.     Der Dienstleister behält sich das Recht vor, zu jeder Zeit ohne vorherige Benachrichtigung jegliche Änderungen und Korrekturen auf der Webseite vorzunehmen.

11.2.     Der Dienstleister behält sich ferner das Recht vor, die Webseite unter einen anderen Domainnamen zu verlegen.

11.3.    Für den zwischen den Parteien abgeschlossenen Vertrag ist das ungarische Recht richtungweisend. Dienstleister und Benutzer verpflichten sich, dass sie sich, falls zwischen ihnen infolge des elektronisch abgeschlossenen Vertrages ein Rechtsstreit entsteht, darum bemühen, die Meinungsverschiedenheiten in erster Linie auf friedlichem Wege zu klären. Falls sie den Rechtsstreit auf friedlichem Wege nicht klären können, so vereinbaren Dienstleister und Benutzer zur Entscheidung von jeglichen aus dem Vertrag resultierenden Rechtsstreitigkeiten die Zuständigkeit des Komitatsgerichts Baranya.

Termin für das Inkrafttreten der vorliegenden Allgemeinen Vertragsbedingungen: 06.01.2014.